Aktuelles & Termine


In der Ausgabe 06/2021 von "Der Hund" habe ich einen Leserbrief zum Thema "Vergesellschaftung eines territorialen Althundes mit einem Welpen" ausführlich beantworten dürfen.

In der der neuen Podcastausgabe vom "der Hund"-Podcast "WAUFGESCHNAPPT" haben wir uns über das Thema "Gelassenheit bei jagdlich motivierten Hunden" unterhalten.

In der Ausgabe 02/2021 von "Der Hund" habe ich einen Leserbrief zum Thema "Aggressionen an der Leine" ausführlich beantworten dürfen.

In der Ausgabe 01/2021 von "Der Hund" habe ich einen Leserbrief zum Thema "Was tue ich, wenn mein junger Hund knurrt?" ausführlich beantworten dürfen.


In der Ausgabe 12/2020 von "Der Hund" stelle ich eine einfach umzusetzende Ruheübung für aufregende Situationen vor.

Die kommenden Termine:
28.11-ABGESAGT aufgrund der aktuellen Corona-Schutzverordnung
Dein Hund freut sich „einen Ast“, wenn er andere Hunde erblickt, oder aber möchte am liebsten aus seiner Haut und du wünscht dir, dass dein Hund gelassener auf fremde Hunde reagiert?
Dafür gibt es sog. „Social Walks“. Geführte und angeleitete Spaziergänge, bei dem Menschen und ihre Hunde die Möglichkeit haben, in Anwesenheit anderer Hunde ihre Fortschritte im Training zu festigen.

Beim Social Walk geht es nicht darum, dass dein Hund möglichst viele direkte Hundekontakte oder Freilauf hat- sondern, dass Unsicherheiten in Anwesenheit anderer Hunde abgebaut werden- und adäquates Verhalten erlernt werden kann. Ich erläutere zwischendurch die Körpersprache und das Verhalten der Hunde, damit du auch künftig Hundebegegnungen besser einschätzen kannst.

Für eine entspannte Atmosphäre und damit dein Hund andere Hunde nicht mit Aufregung sondern Gelassenheit verknüpfen kann, findet der Spaziergang angeleint statt.
Trotzdem wird dein Hund Möglichkeiten zu Kommunikation mit Artgenossen haben. Sei es z.B. über Blicke, Duftmarkierungen und die Körpersprache.
-------------------------------------
Bitte führe deinen Hund an einer nicht zu kurzen (mind. 2m), und nicht an einer Flexileine (diese sind in einer Gruppe schwierig zu händeln und manche Hund sind durch die Geräusche oder auch durch ein herunterfallendes Gehäuse verunsichert). Bei Leinen, die länger als drei Meter sind, verwende bitte ein Geschirr für deinen Hund (gerne auch an der Schleppleine, da diese ja entsprechend aufgenommen werden kann).

Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Hund-Mensch-Teams beschränkt, damit eine Beobachtung aller Teams möglich ist und alle etwas von den gemeinsamen Beobachtungen profitieren.
Der genaue Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
Dauer: 1,5-2 Stunden.
Die Kosten je Hund-Mensch-Team betragen 15€.
+++ACHTUNG+++
Die Teilnahme ist nur möglich, wenn eine aktuelle Tierhalterhaftpflichtversicherung nachgewiesen werden kann.
Außerdem hat der teilnehmende Hundehalter sich an das Landeshundegesetz (LHundG) NRW zu halten. Dies gilt im Besonderen für die Einhaltung der Leinen- und Maulkorbpflicht.
Jeder Tierhalter übernimmt selbst die Haftung für sich und seinen Hund.
Bitte meldet euch über eine Nachricht auf Facebook, oder auf meiner Homepage an.
"Ich nehme teil" auf Facebook gilt nicht als Anmeldung.

-AUSGEBUCHT-
"Die Leine ist kein Abschleppseil"
Heutzutage ist das Zusammenleben mit Hund ohne Leine quasi nicht möglich.
Daher ist es umso wichtiger, dass beide Enden der Leine damit entspannt unterwegs sein können.
In diesem 4-stündigen Workshop lernst du die Leine als Verbindung zum Hund kennen, und nicht als Abschleppseil oder Strafe.
Wichtig ist mir neben einer "lockeren Leine" auch die grundsätzliche Orientierung am Menschen. Denn Orientierung und Gesprächsbereitschaft auf beiden Seiten sind eine Grundlage für den kontrollierten Freilauf- denn schließlich soll der Hund möglichst wenig unterscheiden, ob Konsequenzen und Strukturen nur dann gelten wenn die Leine euch verbindet.
Neben der Orientierung an dir, ist es mir wichtig, dass du einen Plan hast, wo sich dein Hund beim Gang an der Leine aufhalten soll. Nur wenn du eine Idee hast, was du möchtest, kannst du dies auch überzeugend vermitteln.
Gemeinsam schauen wir uns an, ob das Ziehen an der Leine für dich erst beginnt, wenn auf der gespannten Leine schon ein Hochseilartist arbeiten könnte 😉.
Außerdem besprechen wir, was du tun kannst, wenn z.B. ein Hase euren Weg kreuzt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 5 Hund-Mensch-Teams beschränkt, damit eine intensive Betreuung aller Teams möglich ist.
Der genaue Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben.
Dauer: 2x2 Stunden mit 30 Minuten Pause.
Die Kosten je Hund-Mensch-Team betragen 65€.
+++ACHTUNG+++
Die Teilnahme ist nur möglich, wenn eine aktuelle Tierhalterhaftpflichtversicherung nachgewiesen werden kann.
Außerdem hat der teilnehmende Hundehalter sich an das Landeshundegesetz (LHundG) NRW zu halten. Dies gilt im Besonderen für die Einhaltung der Leinen- und Maulkorbpflicht.
Jeder Tierhalter übernimmt selbst die Haftung für sich und seinen Hund.
Bitte meldet euch über eine Nachricht auf Facebook, oder auf meiner Homepage an.